US-Konzern überzeugt sich vor Ort von MAFU-Qualität

Mafu-Geschäftsführer Ralph Lehleuter (rechts im Bild), US-Managerin Traci Melville und das Tenneco/MAFU Planerteam freuen sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit.
Mafu-Geschäftsführer Ralph Lehleuter (rechts im Bild), US-Managerin Traci Melville und das Tenneco/MAFU Planerteam freuen sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Vergangene Woche besuchte die, für Europa zuständige Managerin des US-Konzerns Tenneco, dem größten amerikanische Auto-Zulieferer im Bereich Abgas- und Dämpfertechnik, die Rosenfelder MAFU GmbH Automation.

Vor Ort machte sich Traci Melville ein Bild von der Leistungsfähigkeit und Kompetenz der Rosenfelder, die aktuell eine Anlage zum Bestücken von Auspuffdrosselklappen für die deutsche Tenneco-Niederlassung in Edenkoben entwickelt und gefertigt haben. 

Die US-Managerin zeigte sich sichtlich beeindruckt über die eingesetzte Entwirr- Zuführ- und Montagetechnik. Die Anlage übernimmt eine Montageaufgabe, die bisher manuell nicht annähernd in der gefordertern Qualität und Zeit zu bewältigen war. So bringt die geballte MAFU-Kompetenz den Tenneco-Endkunden wie bspw. General Motors, BMW, Daimler oder Volvo und somit letzt endlich dem Autofahrer garantierte, gleich bleibende Produktqualität.

zurück